Leistungen
  Vita     Preise     Sitemap  
Schreibarbeiten
Buchführung
Webdesign
"Juristisches"
Präsentationen
Sonstiges
Allgemein:
Startseite
Kontakt
AGB
Impressum

Buchführung

Sie sind ein kleiner Handwerks- oder Dienstleistungsbetrieb und möchten Ihre Buchhaltung in Ordnung bringen ?

sortieren, kontieren und erfassen Ihre Belege gem. § 6 Abs. 3 und 4 StBerG

Umsatzsteuer-Voranmeldungen (elektronisch)

Sie erhalten von mir alle wichtigen Unterlagen, wie Journal, Summen-Salden-Liste, betriebswirtschaftliche Auswertungen etc. als Ausdruck für Ihre Unterlagen zur Verfügung gestellt.

Auf Wunsch kann die Bearbeitung - nach vorheriger Terminabsprache - auch mit einem in Ihrem Unternehmen vorhandenen Erfassungsprogramm erfolgen.



Fertigen der Lohnabrechnungen für Ihre Mitarbeiter (kein Baulohn)

Erstellen der dazugehörigen Meldungen für die Sozialversicherungsträger im Online-Meldeverfahren inkl. ELENA

Fertigen/Abgabe der Lohnsteueranmeldungen (Elster)

Erstellen von Übersichten über Arbeitgeberbelastungen



Selbstverständlich erhalten Sie auch hier sämtliche Unterlagen für Ihre Personalakten.

Im Hinblick auf diesen Teil meiner Dienstleistungen verweise ich auf § 6 StBerG
..."Ausnahmen vom Verbot der unbefugten Hilfeleistung in Steuersachen

Das Verbot des § 5 gilt nicht für
1. die Erstattung wissenschaftlich begründeter Gutachten,
2. die unentgeltliche Hilfeleistung in Steuersachen für Angehörige im Sinne des § 15 der Abgabenordnung,
3. die Durchführung mechanischer Arbeitsgänge bei der Führung von Büchern und Aufzeichnungen, die für die Besteuerung von Bedeutung sind; hierzu gehören nicht das Kontieren von Belegen und das Erteilen von Buchungsanweisungen,
4. das Buchen laufender Geschäftsvorfälle, die laufende Lohnabrechnung und das Fertigen der Lohnsteuer-Anmeldungen, soweit diese Tätigkeiten verantwortlich durch Personen erbracht werden, die nach Bestehen der Abschlussprüfung in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf oder nach Erwerb einer gleichwertigen Vorbildung mindestens drei Jahre auf dem Gebiet des Buchhaltungswesens in einem Umfang von mindestens 16 Wochenstunden praktisch tätig gewesen sind".

Weitergehende Beratungen bleiben Ihrem Steuerberater oder Rechtsanwalt vorbehalten.


Druckbare Version